Erweiterte Vorsorgeleistung



Wir bieten Ihnen auf Wusch eine Erweiterung der regulären Krebsfrüherkennung an.

Hierzu gehören unter anderem

  • spezieller Gebärmutterhalsabstrich
  • spezielle Stuhlprobe auf Darmkrebs
  • spezieller Urintest auf Blasenkrebs
  • Virustest auf Gebärmutterhalskrebs
  • Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter und der Eierstöcke
    Ab dem 30. Lebensjahr sollte der vaginale Ultraschall zur Tastuntersuchung ergänzend hinzugenommen werden. Bei dieser Untersuchung können Größe, Lage und Form der Gebärmutter und der Eierstöcke genau untersucht und im Bild dokumentiert werden. Erkrankungen (Myome, Polypen, Zysten) können im Frühstadium erkannt werden. Es handelt sich hierbei um eine vaginale Ultraschaluntersuchung, die absolut schmerzfrei ist.
  • Ultraschall der Brustdrüsen und Lymphabflußgefäße
    Ab dem 40. Lebensjahr sollte, nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Senologie die apparative Diagnostik (Ultraschall und/oder Mammographie) die Tastuntersuchung ergänzen. Nicht tastbare Knoten können so frühzeitig erkannt werden. Tastbare und nicht tastbare knoten können im Bild dargestellt und somit bezüglich eines eventuellen Krebsrisikos beurteilt werden. Ein genaues Vermessen erleichtert die Verlaufsbeobachtung der Größenentwicklung von Veränderungen. Die Hinzunahme der Farbdopplersonographie erlaubt, den Charakter solcher Knoten noch weiter zu differenzieren. Hierdurch können unnötige Operationen vermieden werden. Gerade bei jungen Patientinnen, bei denen das Brustdrüsengewebe relativ dicht ist, bietet die Ultraschalluntersuchung der Brust Vorteile gegenüber der Mammographie (Röntgenuntersuchung der Brust). Ansonsten ist sie eine unabdingbare Ergänzung zur Mammographie.

Bei diesen Zusatzuntersuchungen handelt es sich um moderne Methoden der erweiterten  Vorsorge, die dem Fortschritt der modernen Technik zu verdanken sind. Diese Leistungen werden jedoch nicht von der gesetzlichen Krankenkasse erstattet.

Im Bereich der Gynäkologie haben wir bei vielen Beschwerdebildern die Möglichkeit mit Hilfe der Akupunktur und Pflanzenheilkunde Linderung zu schaffen. Sprechen Sie uns darauf an!